Hitzeschlacht in Duisburg

Der 34. Duisburger Rhein-Ruhr-Marathon geriet einmal mehr zum Lauf unter hochsommerlichen Bedingungen. Bis zum Ende des Marathons hatte das Thermometer die 30°C Marke überschritten. Trotz dieser Vorgaben konnte Vanessa Rösler den 2. Platz im Frauenfeld erreichen und nach 3:09:49 ins Duisburger Stadion einlaufen. Platz 1 in der W35 war ihr damit sicher.

Auf der halben Distanz konnte Sandra Schmidt ihre gute Form aus den 10 km-Läufen mitnehmen und die magischen 1:30 knacken. In 1:29:24 gewann sie die W30 und belegte bei den Frauen Platz 6. Nur eine Sekunde langsamer war Dirk Wolf, der damit Platz 3 in der M40 errang. Einstellige Ergebnisse in den Altersklassen erreichten Michael Poletto als 8. in der M50 in 1:30:35, Jörg-Peter Zöllner in 1:44:01 als 4. und Rüdiger Arnold in 1:53:44 als 8. der M65. Sandra Schmidt und Michael Poletto erliefen persönliche Bestzeiten.

Ein Magen-Darm-Virus bremste Marcel Zöllner beim traditionellen 100 km Lauf in Biel aus. Trotz unplanmäßigen Stopps kam er in 10:44:48 auf den 10. Platz der M35.

Fast durchweg einstellige Plätze in den Altersklassen bescherte der Kirchlinder Friedenslauf den Bittermärker Langstrecklern.

Beim August-Bank-Run über 5 km wurde Thomas Krakow in 0:19:46 mit pers. Bestzeit 2. der M30, knapp vor Michael Orthey, der in 0:20:07 auf dem 2. Platz der M50 landete. Persönliche Bestzeiten gab es für Lea Fanselow und Sonja Richter, die nach 0:30:16 auf Platz 3 der WHK bzw. Platz 2 der W30 einkamen.

Sandra Schmidt bestätigte ihre gute Form und gewann in 0:39:06 sowohl die Gesamtwertung der Frauen wie die W30. Tillmann Goltsch sicherte sich über 10 km Platz 2 der Männer und wurde in 0:34:53 2. der M35. Michael Poletto wurde in 0:41:18 2. der M50, Timm Fanselow erreichte Platz 3 der MHK in 0:44:16.

Im Halbmarathon konnte Stefan Puchtinger unter 1:30 Stunden bleiben, 1:29:48 reichten zu Platz 5 in der M45. Auf Platz 6 in dieser Altersklasse lief Hagen Zorbach ein, er kam in pers. Bestzeit in 1:31:00 ins Ziel. Marcel Zöllner in 1:33:04 als 3. der M35 und Frank Schülke als 2. der M50 waren ebenfalls flott unterwegs.

Der Campuslauf konnte sich über gestiegenes Interesse freuen. So gab es beim 2,5 km Lauf einen Mutter-Tochter Lauf. Dabei konnte Sophia Schmidt in 0:15:32 eine Sekunde vor Mutter Sandra ins Ziel laufen.

Der 50. Hagener Volkslauf sah eine gut aufgelegte Vanessa Rösler, die sich in 1:36:41 den Sieg und Platz 1 in der W35 sicherte. Johannes Krüsemann-Stüwe siegte in der M60 in 1:44:18.

Einige Mitglieder der laufaktiven Familie Achenbach liefen auch fern der Heimat. Nicklars zog es nach Schottland. In Edinburgh erreichte er nach 21,1 km das Ziel in 1:28:59. Marlies und Marwin starteten in Lichtenstein (Baden-Württemberg). Marwin lief auf der 22 km Trail-Runde 2:57:47, Marlies ließ es auf der Trail-Marathon-Distanz krachen und rutschte in 5:42:29 als 4. der W30 knapp am Treppchen vorbei.

Beim Höhenflug Trailrun in Sundern konnte sich Stefan Wietscher über Platz 4 in der M35 freuen. Er benötigte 1:40:50 für die HM-Distanz. Johannes Krüsemann-Stüwe wurde 3. der M60 in 1:54:35.

Weitere Ergebnisse:
Höhenflug Trailrun Sundern: HM: Dariusz Sadlakowski, 1:55:29, 13. M45; Sebastian Holz, 2:06:08, 27. M35; Kathrin Louven, 2:28:42, 11. WHK; Manuel Luck, 2:37:50, 41. M45.
Rhein-Ruhr-HM: Jonas Lenz, 1:35:27, 11. MHK; Dirk Hachenei, 1:36:44, 17. M40; Frank Schülke, 1:36:52, 16. M50; Timm Fanselow, 1:39:09, 18. MHK; Thomas Stachowiak, 1:46:08, 15. M55; Kai Klimkiewicz, 1:47:25, 44. M40; René Roussat, 2:19:18, 119. M35.
Werner Stadtlauf 10 km: Berthold Olk, 1:02:20, 8. M50.
Herdecker Citylauf 10 km: Jörg Hohnke, 0:51:42, 8. M55.
Schwerter Ruhrstadtlauf 10 km: Nicklars Achenbach, 0:40:50, 3. M35; Timm Fanselow, 0:43:14, 3.  MHK.
Kirchlinder Friedenslauf 5 km: Thomas Karcz, 0:26:50, 3. M40. 10 km: Ralf Pamotat, 0:47:01, 10. M50; René Roussat, 1:00:08, 9. M35; Heiko Thoms, 1:00:08, 9. M40. HM: Kai Klimkiewicz, 1:45:03, 4. M40; Thomas Karcz, 1:46:46, 5. M40; Frank Seiche, 1:54:17, 15. M45.
Mönchengladbach Marathon: Marcel Zöllner, 3:36:00, 9. M35.
Campuslauf Dortmund 5 km: Timm Fanselow, 0:21:02, 37. MHK; René Roussat, 0:28:45, 179. M35. 10 km: Thomas Krakow, 0:41:34, 8. M30; Marcel Zöllner, 0:42:51, 2. M35; Thomas Karcz, 0:47:44, 4. M40; Jörg-Peter Zöllner, 0:47:57, 4. M60.
Hagener Volkslauf HM: Marcel Zöllner, 1:48:16, 4. M35; Thomas Karcz, 1:57:23, 11. M40. 6 km: Timm Fanselow, 0:24:55, 6. MHK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.