Zöllner siegt in Essen

Jörg-Peter Zöllner (Bild: Verein)

Bei der 63. Austragung der westdeutschen Waldlaufserie in Essen konnte Jörg-Peter Zöllner die M65 für sich entscheiden. Auf dem 9,6 km langen und profiliertem Kurs im Wald an der Margarethenhöhe wurde er als 28. Mann im Ziel in 0:48:15 gestoppt. Der 2. Lauf der Serie findet am 19.01. statt.

Tradition genießt auch der Lauf um den Förderturm der Lauffreunde Bönen, der heuer zum 34. Mal stattfand. Frank Bartelt als 11. M50 in 0:43:45 und Frank Seiche als 24. M50 in 0:48:05 waren in diesem Jahr erfolgreiche Finisher.

Beim Egmond Halbmarathon startete Mathias Kamp im Team der Fa. Saucony innerhalb des Business Runs. In ausgezeichneten 1:28:54 kam er als 26. ins Ziel. Der Lauf zeichnet sich durch die lange Passage über den Strand aus, bevor es im 2. Drittel durch die Dünen geht und zuletzt über kleine Wege zurück ins Ziel auf der Promenade. Dabei ist der Wind ein unvorhersehbarer Faktor bei diesem speziellen Halbmarathon.

In der Vorbereitung auf die vielen geplanten Ultraläufe lief Stefan Gartz beim Marathon in Kevelaer. Als 13. der M40 war er nach 4:03:59 Std. im Ziel.

Im Laufparadies Phoenixsee startet das Jahr seit einigen Jahren mit dem Neujahrslauf. 16 Starter des LT Bittermark liefen zwischen 2 (6,5 km) und 7 Runden (22,75 km). Diese 7 Runden lief allerdings nur Sergej Demykin, dabei war er 1:38:02 Std. unterwegs und wurde 11.

Weitere Ergebnisse unter www.lt-bittermark.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.