Avengers unterwegs

Es ist Sonntagabend, 21:30 Uhr. Kerstin und ich sitzen im Auto. Wir sind zwischen Welver und Mawicke unterwegs und sammeln die Avenger-Bildchen wieder ein, die heute die MaWel-Strecke geschmückt haben. Der Himmel ist knallrot und wir beobachten, wie atemberaubend gerade die Sonne untergeht. Ein wunderschöner Abschluss, unseres MaWel-Wochenendes. Über die Freisprechanlage sind wir die ganze Fahrt über mit Naina und Michael im Gespräch. Wir philosophieren darüber, wie schön es heute für uns vier war, unseren MaWel durchzuführen. Und dabei liegt die Betonung auf „für uns vier“.

47 Läuferinnen und Läufer sind heute unserer Einladung gefolgt und haben unseren Laufstreckenvorschlag angenommen. Damit hätten wir nicht im Entferntesten gerechnet. Neun Avengers sind den Weg zwischen Welver und Mawicke sogar zweimal gelaufen und haben damit einen Marathon geschafft, der durch das sehr warme Wetter nicht zu den einfacheren gehörte. Gegen oder mit der Hitze gekämpft haben aber alle 47 MaWelaner, egal wann sie gestartet und egal, wie oft sie die Strecke gelaufen sind. Dafür erstmal unsere Hochachtung. Wir vier gratulieren euch zu diesem Hitzelauf.

So viele Lauffreunde, die wir alle von diversen Events kennen, waren am Sonntag unsere Gäste. Nicht alle gemeinsam aber nach und nach, da es keine festen Startzeiten gab. Zwischen 6:30 Uhr und 20:45 Uhr waren durchweg immer Lauffreunde auf der Strecke. Sie starteten in unserem Garten, folgten den Avengers bis nach Mawicke und genossen dort den VP in der Hauseinfahrt von Naina und Michael, bevor sie sich wieder auf den Rückweg machten. Gekühlte Getränke, Kuchen und Obst, süße und salzige Leckereien, Wasser als Erfrischung aus dem Schlauch oder aus der Gartendusche… all das machte das Wiederloslaufen für die MaWel-Läufer nicht einfacher und so verbrachten einige durchaus längere Zeiten an den VP-Stellen. Auch die Tatsache, dass die komplette Strecke als Begegnungsstrecke ausgelegt war, machte den Lauf besonders und die gelaufenen Zeiten zweitrangig. Man blieb zigmal stehen und nutze die Gelegenheit zum Quatschen. So war es geplant. So sollte es sein. Ein Treffen von Lauffreunden unter den aktuellen Bedingungen.

Schon im November haben wir vier geplant, den MaWel stattfinden zu lassen. Aber der harte LockDown über die Wintermonate ließ es dann leider nicht zu. Das Frühjahr begann wieder mit den wöchentlichen Ballonathons und so dauerte es fast bis zur Sommersonnenwende, dass wir die Avengers endlich starten lassen konnten. Und im Nachhinein war der MaWel als Sommerausgabe so auch viel schöner, als wenn wir im Januar gelaufen wären. Zumindest das Duschen im Garten wäre dann nur etwas für „echte“ Superhelden gewesen.

So. Wir haben nun alle Avenger-Bildchen eingesammelt und fahren wieder nach Hause. Die Galerie ist bestückt und alle Urkunden sind online. Morgen noch ein bisschen aufräumen und dann sind wir fertig. Das war er nun… der MaWel. Der Erste. Für UNS war er besonders und hatte sein eigenes Flair. Wir hoffen, für euch genauso.

Frank, Kerstin, Naina und Michael

Danke schön für die vielen tollen Posts in den sozialen Netzwerken. Bei einigen mussten wir richtig laut lachen. Und entschuldigen müssen wir uns noch bei Peter Parker. Mein Bruder hat mir nach dem MaWel Vorwürfe gemacht, dass wir Spiderman vergessen haben. Er war auf keinem Bild dabei. Auch mein Argument, dass Spiderman gar kein richtiger Avenger ist, zog bei ihm nicht. Und wer schon mal bei einem meiner Vorträge war, weiß, dass Spiderman in meinem Leben durchaus eine Rolle gespielt hat. Was ein Fauxpas. Mann mann mann… wie konnte das passieren und wie kamen wir bloß auf den Namen „MaWel“? Wie gesagt: „Sorry, Peter!“

Schaun mer mal, wie es weitergeht. Aber darüber, dass es weitergeht, sind wir uns eigentlich einig. Dafür war es viel zu schön mit euch. Für UNS!

Auch im Namen von Naina und Michael… bis bald im Wald. 😉

Kerstin und Frank

Bilder und Urkunden vom MaWel findet ihr hier…

5 thoughts on “Avengers unterwegs

  1. So schön ge- und beschrieben es war ein geniales Lauferlebnis und es war ein Fest so viele gleichverrückte Superhelden ‍♂️‍♀️ zu sehen und immer mal wieder etwas zu plaudern…. Auch wenn Peter Parker fehlte
    Danke für diese wunderbare Möglichkeit an Euch 4❤️

  2. Frank und Kerstin, ihr seid einfach großartig! Und ihr könnt nicht nur tolle Filme, sondern auch richtig gute Texte. Ach ja, und laufen könnt ihr auch!
    Und die Stimmung und Verpflegung in beiden Gärten kam einer rauschenden Gartenparty schon sehr nahe.
    Danke für eine wundervolle und sehr individuelle Laufveranstaltung, Naina, Michael, Kerstin und Frank! Ihr seid die Supermänner und Superfrauen, die keine Schilder brauchten!

  3. Schöner Bericht und ein noch viel schönerer Lauf. Vielen Dank für eure Arbeit. Ihr habt es mit viel Liebe zum Detail vorbereitet und durchgeführt. Bis bald Gruß Sascha

  4. MaWeln…
    Hach was war das schön
    MaWeln – find ich gut!
    Die Fahrt zu euch vieren ins „Platte Land“ hat sich definitiv gelohnt ihr habt euch da echt was einfallen lassen, genial. Da musste ich einfach zweimal hin und her pendeln – und wenn es nicht so furchtbar heiß da draußen geworden wäre – ich hätte Mawicke und dann Welver gern noch ein drittes Mal erlebt, soooo schön
    Danke euch vieren für den schönen Tag

  5. Danke ihr Lieben für die Einladung zu diesem tollen Event und Danke dafür, dass ich so mit vielen lieben Menschen meinen 1. Halbmarathon erleben durfte. Dieser Tag wird immer in meinem Gedächtnis bleiben MaWel forever ☀️

Schreibe einen Kommentar zu Katja Schwarzkopf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.