Blumensaatlauf am 25. November

Hunderte Athleten geben zum Saisonabschluss nochmal Vollgas: Beim schnellen Blumensaatlauf am Hardenbergufer des Essener Baldeneysees geht es auf zwei Distanzen nochmal darum, Leistung abzurufen. Denn hier im Essener Süden sind tolle Bestzeiten und auch ein familiärer Abschlusswettkampf mit Wohlfühlfaktor möglich. Das Event startet in die 27. Auflage – und geht zurück auf den legendären TUSEM-Marathonläufer August Blumensaat.

Am Samstag, 25. November 2017, starten wir um 12:30 Uhr den 10-Kilometer-Lauf auf der Pendelstrecke am Baldeneysee. Um 14:00 Uhr gehört das Ufer dann den Halbmarathon-Läufern – sie absolvieren die offiziell DLV-vermessene 21,1 Kilometer-Distanz. Die Laufstrecke ist in der Community bekannt und äußerst beliebt: Es geht auf einer durchhängig asphaltierten Geraden durch landschaftlich reizvolles Terrain – mit Blick über den malerischen Baldeneysee, Villa Hügel und den Zechenturm Carl Funke. Dabei gibt es praktisch keine Höhendifferenz zu überwinden, so dass beim Blumensaatlauf auf einer der schnellsten Strecken in NRW gelaufen wird.

Die Online-Anmeldung läuft bis zum 20. November 2017 – wer bis dahin nicht für den Blumensaatlauf registriert ist, kann aber ohne Probleme gleich am 25. November bis kurz vor dem jeweiligen Start noch nachmelden.

Mehr auf www.tusem-leichtathletik.de.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.