Spendenlauf in Dorstfeld

Laufen schafft Zukunft für Jugendliche aus kenianischen Slums

Am 12. Juni 2022 sammeln Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem Sponsorenlauf Spenden für die Daniel-Comboni-Berufsschule in Nairobi. Der Lauf wird vom Pastoralverbund Am Revierpark veranstaltet und findet in St. Karl Borromäus in Dorstfeld statt.

„Sich gemeinsam stark machen für Menschen, die sonst oft in Vergessenheit geraten“, so Gemeindereferent Christian Brinkheetker, „ist das Ziel der gemeinsamen Aktion unserer sieben Gemeinden.“ Jugendlichen, die in Nairobi auf der Straße auf der Straße leben, wird mit einer Berufsausbildung eine Zukunftsperspektive eröffnet. Die Eindrücke der schwierigen Lage im Slumgebiet Korogocho, das direkt an die riesige Müllhalde Nairobis angrenzt, berührten und schockierten die Gemeindeassistentin Katharina Stritzke, die regelmäßig zu Besuch vor Ort ist. Durch den Nangina e.V. besteht schon seit vielen Jahren der Kontakt zu den Combonimissionaren in Nairobi, die sich unermüdlich für die Menschen in den dortigen Slums einsetzen. „Wer hier auf der Straße lebt, versucht auf der riesigen Müllhalde etwas recycelbaren Müll oder Essensreste zu finden, um das Überleben zu sichern“, so Stritzke Die Jugendlichen erfahren Kriminalität, Drogenabhängigkeit, Missbrauch, Prostitution und Hunger. Durch das Reha-Programm „Napenda Kuishi“ (dt. „Ich will leben“) bekommen sie Stück für Stück wieder ein Gespür für ihre eigene Würde. Ganzheitliche Traumatherapie, die Selbstversorgung durch Landwirtschaft sowie erste Schritte der Versöhnung mit ihren Familien sorgen dafür, dass sie lernen, mit ihrer Vergangenheit umzugehen, und wieder einen Blick nach vorn wagen können. Die Daniel-Comboni-Berufsschule bietet ihnen dabei einen schützenden Rahmen. Hier können sie anerkannte Berufsausbildungen zum Automechaniker, Klempner, Maurer, Elektriker, Schweißer oder Schreiner erlernen. „Ich bin jedes Mal zutiefst beeindruckt von der Verwandlung der Jugendlichen, die zu Beginn der Reha traumatisiert, drogenabhängig und verunsichert waren, mir aber am Ende ihrer Ausbildung selbstbewusst gegenüberstehen und klar formulieren, welchen Traum sie in ihrem Leben verfolgen wollen.“ fasst Katharina Stritzke ihre Begegnungen zusammen.

Bunt wie die Kirchengemeinden wird auch das Programm rund um den Sponsorenlauf. Verschiedenste Gruppen, Vereine und Einrichtungen bringen sich zum Gelingen des Events ein. Die Kindertagesstätten sorgen für Kinderschminken und Glitzertattoos. Nach ihrer morgendlichen Kinderlaufzeit wird für die Kleinen eine Hüpfburg aufgebaut und eine Rallye mit ferngesteuerten Autos wartet auf die etwas älteren Kinder. Die Band „Trotzdem Weiter“ sorgt für Livemusik auf der Festwiese. Während die Läuferinnen und Läufer joggend, walkend oder spazierend ihre Runden drehen, ist rund um die Kirche mit Grillwurst und Pommes, heißen und kalten Getränken sowie Waffeln und Kuchen für das leibliche Wohl gesorgt.

Um 14:30 Uhr rückt die Welt ein Stück näher zusammen. Mit einer Videokonferenz schalten wir uns live in die kenianische Berufsschule und treffen die Lehrlinge direkt vor Ort. „Es bedeutet für die Jugendlichen so viel zu sehen, dass andere Menschen an sie glauben und sich für sie einsetzen. Es schenkt ihnen ein Stück weit den Glauben an den Wert ihres eigenen Lebens zurück“, so Pater Maurizio Binaghi, Combonimissionar und Leiter des Projekts „Napenda Kuishi“, zu dem die Berufsschule gehört. Im Rahmen eines Firmprojekts lernten Firmbewerberinnen ihn bereits per Zoom kennen, um mehr von seinem Projekt zu erfahren und es beim Sponsorenlauf vorzustellen. Der Blick über den Tellerrand motiviert sie, sich für die Gleichaltrigen in Nairobi einzusetzen.

Mitlaufen können alle – egal woher und egal aus welcher Religion oder Konfession. Die Anmeldung kann bis 6. Juni 2022 bei Katharina Stritzke (01573 4899112) per WhatsApp/Signal/SMS oder Anruf erfolgen. Der Flyer und Laufzettel für die Eintragung der Sponsoren steht auf pvamrevierpark.de als pdf zum Download zur Verfügung und ist in allen Kirchen und Pfarrbüros erhältlich. 1500 € kostet die Ausbildung eines Jugendlichen, der dem Leben auf der Straße entkommen will. Schauen wir, wie vielen Menschen eine bessere Zukunft ermöglicht werden kann!

Programmübersicht
10:00 – 11:30 Uhr Kinderlauf an der Kräuterspirale
11:30 – 14:00 Uhr Lauf für Jugendliche und Erwachsene, Beginn an der Kirche
10:30 – ca. 16:00 Uhr Essen, Getränke, Hüpfburg und Kinderschminken auf der Festwiese bei der Kirche
12:00 – 14:15 Uhr Konzert der Band “Trotzdem Weiter”
14:30 Uhr Video-Live-Schalte in die kenianische Berufsschule

Kontoverbindung für Spenden
Kontoinhaber: Gemeindeverband Katholischer Kirchengemeinden Ruhr
Bank: Bank für Kirche und Caritas eG, Paderborn
IBAN: DE 49 4726 0307 0038 7006 00
BIC: GENODEM1BKC
Verwendungszweck: 51904 – Sponsorenlauf

Weitere Informationen auf pvamrevierpark.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.