Sandra Schmidt auf Platz 3 in Hamm

Sandra Schmidt (Bild: Verein)

Nach den 10 km lag sie schon ganz vorne, als Siegerin der W30 und Zweite im Gesamteinlauf in 0:39:06 ließ Sandra über die 15 km eine 1:01:42 folgen, Platz 2 der W30 und Platz 8 Gesamt. Damit führt sie vor dem abschließenden Halbmarathon mit einer Viertelstunde Vorsprung in der W30. Im Gesamtklassement sind es nur 15 Sek. Rückstand auf Platz 2 und 5 Sek. Vorsprung auf Platz 4. Somit ist beim Halbmarathon noch viel Spannung angesagt!

Nachdem er beim 2. Lauf der Westdeutschen Waldlaufserie in Essen noch einmal 40 Sekunden schneller war und die 9,6 km in 0:47:35 bewältigte, gab es für Jörg-Peter Zöllner wieder Platz 1 in der M65, der ihm auch in der Serienwertung nicht zu nehmen war.

Sergej Demykin tummelt sich derweil bei Cross- und Ultraläufen. In Rodgau gab es 50 km, die er in 4:33:02 als 20. der M55 beendete. Hier folgte ihm Marcel Zöllner in 4:56:47 als 34. der M35. Beim Meerhardt Extrem Crosslauf wählte er die 10 km und wurde 3. der M55 in 0:54:23. Dann zog es ihn nach Holland, wo es 43 km über Stock und Stein und durch Morast ging. Beim Run Forrest Run Dwingelderveld brauchte er dann 4:06:59, um einen guten 29. Gesamtplatz zu erzielen.

Frank Schülke entschied sich für die Winterlaufserie in Duisburg und kam beim 10 km Lauf in 0:45:38 als 39. der M55 über die Ziellinie.

Weitere Ergebnisse unter www.lt-bittermark.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.