Ideales Läuferwetter zur 4. Etappe von RuD

Gruppe 1 kurz vor Asseln (Bild: Verein)

Es war zwar kühl, aber die Sonne lachte, als sich die beiden Gruppen mit insgesamt 130 Teilnehmern auf den Weg machten. Von Haus Wenge in Lanstrop zum Freischütz ging es durch den Kurler Busch und Asseln zur Donnerstraße, an deren oberen Ende neben dem Airport die Zwischenverpflegung stattfand. Von dort konnte man zum Start in der Nähe des „Lanstroper Eis“ und zum Ziel, markiert durch den Funkumsetzer an der Bergstraße, blicken. Das gibt es nur auf dieser Etappe! Weiter durch Sölde und Lichtendorf ging es zum Ziel.

Geführt und versorgt von den Läufern des LWT Dortmund-Ost erreichten alle Teilnehmer das Ziel am Freischütz, wo bei mittlerweile angenehmen Temperaturen noch geklönt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.