Hermann wird 50

Die 50. Ausgabe des Hermannlaufs fand statt

Timm und Theo Fanselow mit Mutter Lea (Bild: Verein)

Der traditionsreiche Hermannslauf vom gleichnamigen Denkmal zur Sparrenburg in Bielefeld war wieder ein großer Anziehungspunkt für die Laufgemeinde. Mit dabei auch drei Blauhemden vom LT Bittermark. Auf der 31,1 km langen Strecke blieb Arne van den Brink unter 3 Stunden. In 2:57:51 konnte er den Platz 191 in der M40 erlaufen. Marlies Achenbach kam als 50. der in 3:15:10 ins Ziel, gefolgt von Beatriz Gommes da Silva, die für ihren 28. Platz in der W55 3:20:50 benötigte.

In Kamen gab es wie immer am 1. Mai den Int. Volks- und Straßenlauf, nun auch schon zum 49. Mal. Im Halbmarathon liefen Timm Fanselow und Benny Wolbert zusammen und waren nach flotten 1:34:28 (Timm, 3. M30) bzw. 1:34.29 (Benny, 4. M35) im Ziel. Wilhelm Scheer erfüllte sich den Traum vom 10 km Lauf in der M80 und war in 1:12:13 erster der AK. Platz 1 in der W65 sprang für Birgit Moik im 5 km Lauf heraus, den sie in 0:27:50 beendete. Auf der 400 m langen Bambinistrecke startete Theo Fanselow und war am Ende zur Freude seiner Eltern ganz vorne.

Weitere Ergebnisse unter www.lt-bittermark.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.