Gut in Schuss

… im alten und im neuen Jahr.

Bei den Silvesterläufen ließen die Bittermärker das Jahr ausklingen. Die größte Veranstaltung in unserem Raum, der Lauf von Werl nach Soest, ließ die meisten Finisher im Ziel strahlen. So konnte Tillmann Goltsch seine Altersklasse M40 in 0:54:14 gewinnen. Unter 60 Minuten blieb auch Jonas Lenz, dessen 0:57:43 den 33. Rang in der MHK bedeuteten. Sandra Schmidt kam als beste Bittermärkerin in 1:06:06 auf Platz 5 der W30 ins Ziel. Einstellige Plätze in der AK gab es für Dieter Hauptvogel als 2. der M75 in 1:29:59 und Raimund Schledde als 4. der M70 in 1:17:41.

Jörg-Peter Zöllner entschied sich für den Silvesterlauf in Recklinghausen und gewann die M65 über 10 km in 0:49:10.

Ein besonderen Lauf gönnte sich Thomas Karcz. In der winterlichen Umgebung von Bozen lief er an Silvester über die 5,1 km Distanz in 0:23:26 auf Platz 43 der M45.

Der Phoenixsee lockte hunderte Läufer zum ausverkauften Neujahrslauf. Für einige war es der ruhige Start ins neue Laufjahr, andere waren schon engagiert unterwegs. Als Kilometerfresser taten sich hier Sergej Demykin und Andreas Müller hervor, die 7 Runden = 22.75 km schafften. Sergej wurde 17 in 1:39:50, Andreas kam in 1:50:17 in PB auf Platz 44.

Weitere Ergebnisse unter www.lt-bittermark.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.