Bittermärker bei City- und Ultraläufen

An der Remscheider Eschbachtalsperre findet der bergische 6-Std. Lauf statt. Stefan Gartz sammelte 52,2 km und konnte damit 22. des Klassements werden. Kai Klimkiewicz kam mit 50,85 km auf Platz 30, Bernd Arling beließ es bei 34,8 km und wurde 63.

Beim Triple-Marathon von Elde in den Niederlanden nach Wardenburg in Niedersachsen war es sehr heiß. Marcel Zöllner ließ es in diesem Jahr bei 2 Marathondistanzen bewenden und machte nach 85 km in 8:15:42 als 22. Feierabend, denn die Gesundheit geht vor!

Der City-Run in Münster ist als schneller 10 km City-Lauf bekannt. Sandra Schmidt holte sich in 0:39:01 den Sieg in der W30, Michael Poletto kam in 0:42:25 auf Platz 2 der M55.

Im Dülmener Ortsteil Rorup traten die Eheleute Tina und Frank Seiche zum Abendlauf an. Auf der 10 km Runde wurde Frank 12. der M45 in 0:46:44 und Tina erreichte in 0:58:37 Platz 14 der W50. Damit geht ihr Aufbautraining nach längerer Verletzung erfolgreich weiter!

Ein Ultra-Einladungslauf über 50 km fand an der Duisburger Regattabahn statt. Marcel Zöllner gewann in 4:34:18 die M35.

Über das Auf- und Ab der Weinberge quälte sich Sergej Demykin beim 27 km langem Traillauf Römische Weinstraße an der Mosel. Am Ende sprang der 4. Platz in der M50 in 3:00:12 heraus.

Weitere Ergebnisse:
Rund um den Sorpesee, 15,6 km: Kristina Arndt,1:43:56, 9. W30.
Himmelgeister Brückenlauf, HM: Lars Schroeder-Uter, 1:40:55, 13. M45.
Trumer Triathlon, HM: Timm Fanselow, 1:58:37, 53. M30.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.