Am 15. Mai läuft es wieder los

Start zum Etappenlauf „100km RundumDortmund 2022“
5 Dortmunder Lauftreffs richten 2022 gemeinsam wieder den Lauf um die Stadt herum aus

Nach der Corona bedingten Pause im Jahr 2020 geht es von Mai bis September nun zum 9. Mal auf den über die Stadt hinaus bekannten Lauf 100 km „RundumDortmund 2022“. Die Teilnehmer können folgendes erwarten: neue Laufstrecken abseits der gewohnten Laufpfade, neue Gesichter von netten Laufenthusiasten und damit neue interessante Gespräche und Verpflegung unterwegs.


Die erste Etappe am 15. Mai
führt von Kruckel durch den Dortmunder Süden bis zum Freischütz an der Stadtgrenze nach Schwerte. Hier gibt es u. a besonders tolle Aussichten vom Schnee über die Stadt oder auch vom Ardeygebirge über den Hengsteysee. Die Highlights müssen sich aber mit viel Schweiß auf den ca. 20 km und ca. 500 Höhenmetern erlaufen werden. Geführt werden die Teilnehmer in zwei Laufgruppen mit ca. 6 und 7 min/km Tempo von erfahrenen Athleten des LT Bittermark Dortmund.

Am 26. Juni übernehmen dann die Läufer des LWT Dortmund-Ost die Verantwortung und führen die Gruppen über ca. 21 km durch die Ausläufer des Schwerter Waldes hinüber nach Wickede und von dort zum heutigen Endpunkt am Haus Wenige in Lanstrop.

Im Juli geht es von Ost nach West entlang der Dortmunder nördlichen Stadtgrenze. Der LT Brechten leitet die Sportler am 30. Juli vom Haus Wenge nach Groppenbruch. Mit 24 km ist das die längste, gleichzeitig aber auch flachste Etappe. Lediglich die renaturierte Deponie in Derne gibt ein paar Meter Steigung her. Da die Strecke über offenes Gelände führt, kann es im Juli auch schon mal heiß hergehen.

Mit der 4. Etappe wird es auch schon wieder hügelig. Der LT Wischlingen übernimmt am 28. August die Verantwortung für die Laufgruppen und führt diese über 19 km vom P+R Parkplatz Groppenbruch an der westlichen Stadtgrenze und am alten Rittersitz Haus Dorloh entlang zum Haus Dellwig in Lütgendortmund.

Die letzte Etappe startet am 25. September am Haus Dellwig und führt durch Somborn und Oespel über 16 km nach Kruckel, dem Startpunkt der 1. Etappe. Die Viermärker Waldlaufgemeinschaft hat die Verantwortung, die Laufgruppen zum Endpunkt in Kruckel zu führen, wo mit einem Imbiss die erfolgreiche Dortmund Umrundung gefeiert wird. Bisherige Teilnehmer schätzen übrigens die grüne Routenführung rund um unsere Stadt. Man lernt ganz neue Laufreviere kennen. Besonders auswärtige Gäste bewundern die zum größten Teil landschaftlich geprägte Umgebung. Die gesamte Strecke ist im Übrigen ein vom SGV ausgeschilderter Wanderweg mit dem Kennzeichen “D“ in einem Kreis.

Unter www.rundumdortmund.de gibt es ausführliche Informationen zu den einzelnen Etappen. Weitere Details zu den beteiligten Vereinen und viel Bilder und Berichte aus den vergangenen Jahren. Die Anmeldung ist seit Anfang April geöffnet. Aktuell sind nur noch wenige der limitierten Starplätze zu vergeben unter: www.rundumdortmund.de/die-anmeldung/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.