43 km lang Hoppe Reiter in Hamm

LIDOMA X – Hoppe Reiter Edition

Die Jubiläumsausgabe des LIDOMAs war… nass. Nach viermonatiger Dürre startete der LIDOMA X an dem einzigen richtig verregneten Tag. In der Woche nach dem LIDOMA war es dann wieder sonnig. Keine Ahnung, was sich der Wettergott dabei gedacht hat.

Ansonsten ist der LIDOMA aber sehr gut gelaufen. Und das, obwohl es nicht nur geschüttet hat, sondern auch auf Marathonlänge mehr als 150 Hindernisse auf dem Gelände des Reitervereins Hamm-Rhynern e.V. zu überwinden waren. Es gab aber so gut wie immer eine Möglichkeit, sie zu umlaufen, denn je mehr Kilometer den Gästen in den Beinen steckten, desto schwieriger wurden die Hürden. Und die Gesundheit geht nun mal immer vor.

Die LIDOMA-Gäste und die Crew (FotoTeam-Hamm.de)
Annika und Hilde

Die 72 Laufgäste wurden von Annika auf ihrer Hilde über die erste von 12 Runden über gut 3,55 km geführt. Vielen Dank an unser „Pacehorse“. Das war einfach klasse. Anschließend durften noch weitere elf Runden gelaufen werden. Der Grasboden verwandelte sich dabei nach und nach in eine rutschige Fläche, unterbrochen von Streckenabschnitten aus tieferem Sand. Der Laufgrund war daher schon sehr anspruchsvoll. Und die gut 150 Hindernisse auf der Strecke taten ihr übriges dazu. Es sollte ja bloß nicht langweilig werden. 😉

Trotz des verregneten Wetters hatten unsere Laufgäste aber viel Spaß in der Reiterhofatmosphäre. Der LIDOMA soll immer besonders sein und jede Veranstaltung soll einen eigenen Charakter haben. Das haben wir auch bei der Jubiläumsausgabe wohl wieder hinbekommen.

Vielen Dank an unsere fleißigen Bienen Monika, Tanja, Marleen und Lisanne für die guten Worte und die Versorgung der Gäste. Danke schön an Angelika und Roger, unsere Medical Crew, für das Aufpassen auf uns. Und Danke an unsere Ersthelferin Jolina, der Spezialistin für das Anlegen von Fingerkuppenpflastern. Zum Glück wart ihr weitgehend „arbeitslos“. Danke an Lena und Marie für das analoge Rundenzählen. Ich weiß, wie konzentriert man dabei sein muss, damit möglichst keine Fehler passieren. Danke an Markus, unser „Mädchen für alles“. Vielen Dank an Claudia und Detlef vom FotoTeam-Hamm.de. Ihr habt wieder „voll geile“ Bilder gemacht. Danke, dass ihr alle am Sonntag dabei wart. Ohne euch wäre der LIDOMA nicht das, was er inzwischen geworden ist.

Vielen Dank an Albert und Elmar von RV Rhynern e.V. für die großartige Unterstützung in vieler Hinsicht. Wir haben uns bei euch sehr wohl gefühlt und sind uns sicher, dass der Reiterhof eine gebührende Location für die Jubiläumsausgabe war. Vielen Dank ebenso an Annika und Hilde, unser „Pacehorse“. Das war so eine klasse Idee. Ihr habt dem LIDOMA den perfekten Start bereitet. Danke.

Vielen Dank auch an unsere Unterstützer: die Pott’s Brauerei, das Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm und Lauffieber Dortmund. Auch ihr habt dazu beigetragen, dass der LIDOMA nun zum zehnten Mal erfolgreich gelaufen ist. Danke schön.

Nicht zuletzt möchte ich mich bei meiner Kerstin bedanken, die die letzten Tage mit mir zusammen das ein oder andere gebastelt, vieles eingekauft und die Strecke vermessen und vorbereitet hat. Es ist alles so viel Arbeit, aber sie macht uns Spaß. Und wir freuen uns, wenn es euch gefallen hat. Dann hat sich die viele Arbeit gelohnt. Und darum… wird es wohl auch einen LIDOMA XI im nächsten Jahr geben. Ideen haben wir schon einige. Freut euch drauf. Wir machen weiter!

Frank und Crew

(Alle Bilder vom FotoTeam-Hamm.de)



Die Ergebnisliste 😉

Westfälischer Anzeiger vom 24. September 2018

 

Soester Anzeiger vom 29. September 2018

Der Appetizer 😉

Hier geht es zu den LIDOMA-News…

2 thoughts on “43 km lang Hoppe Reiter in Hamm

  1. …wie schon geschrieben, wieder eine tolle Veranstaltung und ich hoffe, dass ich noch viele LIDOMAs
    erleben kann…DANKE an all diejenigen die dieses Event zu etwas ganz BESONDEREM machen.
    Glücklich, wenn auch ein wenig traurig, war ich, dass es möglich war den HM aus gesundheitlichen Gründen zu meistern, denn das Flair will ich mir nicht entgehen lassen. Weiterhin so tolle Ideen, nette und engagierte Menschen und auch so eine suuupi Läuferschar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.