Rubberduck-Challenge auf dem Schinder-Trail

Hier unser Video zur einer kurzentschlossenen Wahnsinnstat. Schon einige Zeit hatten wir von Alex Holls Rubberduck-Challenge auf dem Schinder-Ultratrail im Taunus gehört. Als wir uns am Fronleichnamsmorgen beim Frühstück überlegten, was wir nun am langen Brückentagswochenende machen sollten, kam natürlich der Schinder-Tral zur Sprache. Das Wetter sagte den Freitag als den stabilsten, aber auch wärmsten Tag des Wochenendes voraus, an anderen Tagen drohte Gewitter und für den Donnerstag war es zu spät. Also schnell das von Alex ampfohlende Hotel gebucht und gepackt, gegen 13:30 waren wir dann im Taunus angekommen.

Das Hotel in Rettert erwies sich als sehr gut, nur etwas mehr als einen Kilometer von Streckenkilometer 12 oder so entfernt. Wo wir einsteigen würden, war ja egal.

Also bestellten wir für 7 Uhr am Freitag das Frühstück. Gestärkt mit Rührei, Speck, Schinken- und Honigbrötchen, Müsli und Joghurt und zwei bis drei Müsli-Riegeln sowie 3 Litern Wasser ging es auf den Kurs. Seht selbst…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.