Läufer setzen Dortmund-Umrundung fort

Die Gruppen beim Start am Haus Dellwig (Fotos: Verein)

Nach dem heißen Start in die diesjährige Veranstaltung im Mai zeigte sich Petrus auf der 2. Etappe gnädig. Bei bedecktem Himmel und kühlen 14°C starteten wieder 150 Läuferinnen und Läufer zur 2. Etappe von Rund um Dortmund. Vom Haus Dellwig ging es nach Schwerin und anschließend durch den Bodelschwingher Wald zum Haus Dorloh. Von dort am Brunosee vorbei zum NSG Beerbruch, dann folgte der Weg zum Dortmund-Ems-Kanal zum Etappenziel am P&R Parkplatz Groppenbruch an der Stofferstraße.

Geführt wurden die Gruppen vom LT Wischlingen, der auch für die Zwischen- und Zielverpflegung sorgte. Die Betreuung war optimal, so dass wieder alle Starter gut über die 19 km kamen.

Am 29.07.2018 geht es dann auf die längste Etappe vom Groppenbruch nach Haus Wenige in Lanstrop.

Mehr auf www.rundumdortmund.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.