Abendausgabe des Höinger Heidelaufs

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.“ Getreu dieses Mottos laufen aktuell die Vorbereitungen für den 15. Höinger Heidelauf. Noch im Juni dieses Jahres mussten die Verantwortlichen um Markus Schulte den „härtesten Zehner im Kreis Soest“ schweren Herzens wegen der zu großen Hitzebelastung absagen. Davor hatte die Corona-Pandemie den Höingern einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt ist ein neuer Termin geplant und zwar der 2. September. Der fünf Kilometer lange Berghof-Schleimer-Lauf beginnt im Karl-Kleine-Stadion des Höinger SV um 17.30 Uhr, eine Stunde später startet dort schließlich der Hauptlauf.

Statt am Nachmittag werden Läuferinnen und Läufer diesmal also am Abend über eine Strecke von 10 Kilometern durch die Höinger Felder und Fluren laufen. Dabei dürfte die Atmosphäre am Abend in der Höinger Heide schon etwas besonderes sein, schließlich ist es nicht ausgeschlossen, dass auch mal das eine oder andere Wild zu sehen sein wird.

Der 5-Kilometer-Lauf führt allerdings in diesem Jahr nicht mehr am Berghof Schleimer vorbei. Aufgrund der Einführungsrunde im neuen HSV-Stadion wurde die Strecke etwas geändert, sie enthält jetzt auch nicht mehr so große Höhenunterschiede. Damit empfiehlt sich die Strecke besonders auch für Lauf-Anfänger. Für die Verpflegung der Zuschauer, aber auch der Läuferinnen und Läufer, wird am Sportplatz und auch auf der Strecke wie schon bei den Läufen zuvor bestens gesorgt.

Die Anmeldung ist bereits online möglich. Weitere Informationen dazu gibt es auf www.hoeinger-sv.de. Wie bei den vergangenen 14 Läufen ist eine Anmeldung aber auch noch am Veranstaltungstag selbst möglich.

Veröffentlicht in NewsVerschlagwortet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.