Vortrag bei Lauffieber Dortmund

Vor ein paar Monaten spricht mich Helmut Bezani an. Er betreibt eine Laufschule in Dortmund-Kirchlinde namens „Lauffieber Dortmund“ und will seine neuen Räumlichkeiten am 1. April mit einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vorstellen. Zu dieser Neueröffnung würde er gerne mehrere Vorträge anbieten und so fragt er mich, ob ich nicht auch etwas erzählen möchte, um den einen oder anderen zu motivieren, mit dem Laufen zu beginnen. Ich habe das ja schon öfter gemacht und so stimme ich seinem Vorschlag gerne zu.

Als ich am vergangenen Samstag gegen Mittag in Kirchlinde ankomme, läuft gerade der Vortrag von Markus Pabst. Er berichtet seinen Zuhörern über die Möglichkeiten des Trainingsaufbaus und über die Sinnhaftigkeit der Integration eines Fitnesstrainings in den Laufalltag. Anschließend stellt Lauftrainer Manfred Pauly dar, was man mit Polar Uhren alles machen kann. Um 15 Uhr bin ich schließlich dran und erzähle den Besuchern, wie ich zum Dauerläufer wurde und was ich in den letzten Jahren so alles laufend erlebt habe.

Über den ganzen Tag verteilt sind durchweg Gäste in der Laufschule und informieren sich über Helmuts Angebote. Auch die Firma Vitargo stellt ihre Ernährungsprodukte für Ausdauersportler vor. Eine Laufanalyse kann durchgeführt werden und es gibt eine Tombola mit tollen Preisen. Helmut hat zudem viele Freistarts für Marathonveranstaltungen in ganz Deutschland zur Verfügung, die er gegen Gebote abgeben möchte. Das eingenommene Geld wird zu Gunsten des Kinderschutzzentrums Dortmund verwendet. Ein paar Startplätze sind noch da. Wer also noch einen der Freistarts für ein paar gespendete Euro ergattern möchte, kann sich bei Helmut erkundigen, was genau es noch zu erbieten gibt. Meldet euch einfach bei Helmut Bezani unter info@lauffieber-dortmund.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.