Versöhnlicher Abschluss des Laufjahres

Am Jahresende fanden sich die meisten Bittermärker beim traditionellen Silvesterlauf ein, um noch mal bei einem Wettkampf sich mit anderen zu messen, oder einfach nur laufend die Stimmung zu genießen.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Zuschauer sich am Silvesternachmittag an die Strecke entlang der alten B1 stellen, um die Läuferinnen und Läufer anzufeuern. Das ist wohl eines der Geheimnisse dieses Laufes.

Leider macht das Verletzungspech – oder wie Vanessa Rösler es nannte – der Seuchenvogel, auch vor den Bittermärkern nicht halt. So waren die bekannten Gesichter diesmal etwas später im Ziel als üblich.

Schnellster Bittermärker wurde somit Jonas Lenz, der als 16. der MHK in pers. Bestzeit nach 0:55:30 im Ziel war. Ihm folgte Nicklars Achenbach, in 0:59:18 (22. M30) konnte er auch noch die 60 Minuten unterbieten. Pers. Bestzeit gab es auch für Frank Schülke, er kam nach 1:03:27 als 18. der M50 in Soest über die Linie.

Trotz des erwähnten Seuchenvogels, der nicht das volle Tempo zuließ, war Vanessa Rösler schnellste Bittermärkerin. Sie benötigte 1:06:58 für die 15 KM und kam auf Platz 4 in der W35. Marlies Achenbach wurde zweitschnellste Bittermärkerin, für sie standen 1:10:32 und Platz 9. in der W30 zu Buche.

Die beste Platzierung in seiner AK holte Dieter Hauptvogel mit Platz 2 in der M70, er war nach 1:15:37 im Ziel. Einstellig blieben ferner Raimund Schledde als 4. M65 in 1:09:50 und Rüdiger Arnold als 8. M65 in 1:15:29.

Beim Recklinghäuser Silvesterlauf über 10 KM konnte Jörg-Peter Zöllner in 0:45:17 die M65 gewinnen.

Weitere Ergebnisse Werl-Soest:
Dirk Wolf, 1:04:05, 26. M40; Michael Orthey, 1:04:12, 43. M45; Tillmann Goltsch, 1:04:23, 29. M35; Dirk Hachenei, 1:04:42, 32. M40, Marwin Achenbach, 1:05:21, 32. M35; Johannes Krüsemann-Stüwe, 1:06:37, 17. M55; Mathias Kamp, 1:06:58, 71. M45; Dirk Minnebusch, 1:06:58, 72. M45; Dariusz Sadlakowski, 1:07:47, 76. M45; Frank Seiche, 1:08:08 (PB), 78. M45; Michael Schreiber, 1:08:21 (PB), 64. M40; Benny Wolbert, 1:09:14 (PB), 74. M30; Sergej Demykin, 1:09:53, 65. M50; Ralf Ermler 1:11:55, 40. M55; Detlef Spieß, 1:12:34 (PB), 135. M45; Jörg Hohnke, 1:13:19, 55. M55; Josh Pavlic, 1:14:01, 110. M50; Lars Gies, 1:14:02, 127. M40; Jens Meyer, 1:14:02, 128. M40; Michael Poletto, 1:14:13, 114. M50; Timm Fanselow, 1:16:35, 211. MHK; Tanja Marth, 1:17:52, 26. W40; Marcel Zöllner, 1:18:09, 151. M30, Kai Uwe Dammer, 1:18:11, 239. MHK; Andrea Schulze-Velmede, 1:18:56, 21. W50; Peter Furlan, 1:20:52 (PB), 50. M60; Bernd Kaufhold, 1:20:59, 194. M40; Matthias Arens, 1:21:00, 208. M50; Sonja Richter, 1:24:10, 37. W30; Ariane Schmidt, 1:24:10, 68. WHK; Marc Richter, 1:24:13, 169. M35; Rolf Kubiak, 1:25:03 (PB),284. M50; Bernhard Schmitt, 1:26:54 (PB), 186. M35; René Roussat, 1:28:00 (PB), 192. M35; Frank Fahrenbruch, 1:29:44, 181. M55; Dirk Selleny, 1:31:27, 397. M45; Monika Fechner, 1:33:51, 11. W60, Birgit Moik, 1:33:52, 12. w60; Berthold Olk, 1:35:31, 373. M50; Silvana Kegalj, 1:35:46, 94. W50; Stefan Seck, 1:45:48, 444. M45, Arnold Pankratow, 1:52:19, 47. M65; Ingrid Salomo, 1:52:20, 133. W50.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.