Höhenmeter garantiert

In die Berge zog es einige Langstreckler des LT Bittermark. Klaus-Peter Weinbörner hatte sich schon vor Monaten für den Mozart100 Scenic rund um Salzburg angemeldet. Während der Wartezeit verlängerte sich die ausgewählte Strecke von 56,2 auf 62,2 KM und auch die Höhenmeter nahmen zu, auf am Ende 2100 HM. Auf einer landschaftlich schönen Panoramastrecke benötigte er 10:03:49 Std. und wurde 26. der M65. Marc Richter hatte einen Startplatz beim Zugspitz Ultratrail für die 39,9 KM Runde Weiterlesen [...]

Hitzeschlacht in Duisburg

Der 34. Duisburger Rhein-Ruhr-Marathon geriet einmal mehr zum Lauf unter hochsommerlichen Bedingungen. Bis zum Ende des Marathons hatte das Thermometer die 30°C Marke überschritten. Trotz dieser Vorgaben konnte Vanessa Rösler den 2. Platz im Frauenfeld erreichen und nach 3:09:49 ins Duisburger Stadion einlaufen. Platz 1 in der W35 war ihr damit sicher. Auf der halben Distanz konnte Sandra Schmidt ihre gute Form aus den 10 km-Läufen mitnehmen und die magischen 1:30 knacken. In 1:29:24 gewann Weiterlesen [...]

Laufen durch den Pott

Beim Vivawest-Marathon in Gelsenkirchen schien wieder die Sonne für alle Teilnehmer. Besonders hell strahlte sie für Tillmann Goltsch, der sich seit Sonntag Ruhrgebietsmeister im Marathon nennen darf. Diese Wertung ist Marathonis mit Wohnsitz im Ruhrgebiet vorbehalten. In der Zeit von 2:48:30 kam er als 6. des Männerfeldes über den Zielstrich, war damit 4. der M35. Dieser Marathon sollte dem Bittermärker eigentlich nur zur Vorbereitung auf den Ironman in Frankfurt dienen. Umso mehr konnte er Weiterlesen [...]

Der „rote Renner“ unterwegs

Im Volksmund heißt es ja „Je oller, desto doller“, aber davon unbeeindruckt nahmen vier ältere Herren am 100 KM Lauf WHEW100 als Staffel teil. Raimund Schledde, Klaus-Peter Weinbörner, Jörg-Peter Zöllner und Rüdiger Arnold waren bei herrlichem Laufwetter auf der landschaftlich abwechslungsreichen Strecke auf alten Bahntrassen und dem Ruhrtalradweg unterwegs. Der zum 6. Mal ausgetragene Wettbewerb wurde erstmals im Uhrzeigersinn gelaufen. Vom Mirker Bahnhof an der Nordbahntrasse ging es Weiterlesen [...]

Gute Platzierungen für die Bittermärker

Beim 6. AWO-Lauf in Dortmund Asseln stellten sie mit Mathias Kamp den Sieger des 10 KM Laufes. Nach 0:36:22 hatte er die abwechslungsreiche Runde hinter sich gebracht. Nicklars Achenbach kam als Sieger der M35 in 0:38:36 ins Ziel. In neuer pers. Bestzeit folgte Michael Poletto in 0:40:16 und gewann die M50. Erste Plätze gab es auch für Raimund Schledde in der M65 in 0:44:55 und Monika Fechner in der W60 in 0:59:09. Über 5 KM gelang das auch Marita Achenbach in der W60 in 0:26:51. Schnellste Bittermärker Weiterlesen [...]

36 Finisher des LTB in Venlo

Der Lauf in der Grenzstadt wird immer beliebter. Circa ein Drittel der Teilnehmer des Venloop kommen aus Deutschland, die meisten aus der Rhein-Ruhr Region. So waren auch mehrere Busse mit Ziel Venlo aus Dortmund unterwegs. Der LT Bittermark und der LT Wischlingen hatten 2 Busse geordert, die zum Start des 10 KM Laufes und zum 2 Stunden späteren Start des Halbmarathons versetzt vom Revierpark Wischlingen aus starteten. Die freien Plätze füllten die Starter der Viermärker WG auf. Die Busse konnten Weiterlesen [...]

Gute Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft im 6-Stunden-Lauf

Der mit rühriger Umsicht von Christian Pflügler durchgeführte Münsteraner 6-Stunden-Lauf fand bisher immer auf dem Gelände von Kasernen statt. Mal waren diese verlassen, mal umgenutzt oder auch mal noch aktiv genutzt. In diesem Jahr ging es in den Ortsteil Handorf, auf den Standortübungsplatz. Der Lauf hatte von der Deutschen Ultramarathon Vereinigung das Prädikat einer nationalen Meisterschaft bekommen. Die Strecke bestand aus einer Runde von 5,1 KM und wechselte von Naturuntergrund zu Asphalt Weiterlesen [...]

Trail auf der Hochzeitsreise

Sonja und Marc Richter machten sich etwas verspätet auf die Hochzeitsreise. Aber das lag am Reiseziel. In Neuseeland ist das Wetter zu dieser Jahreszeit (dort ist Herbst) einfach stabiler. Natürlich kann ein Laufehepaar nicht einfach nur in Urlaub fahren und so wurde nach einem Lauf auf der Strecke der Rundreise Ausschau gehalten. In Riverhead, ungefähr 30 Km nördlich von Auckland, gibt es den Riverhead Rampage. Der Name ist Programm, denn für Rampage gibt das Wörterbuch von "herumtoben" Weiterlesen [...]

Bittermärker mit guten Platzierungen

Nicht nur bei der Winterlaufserie in Hamm gingen die Blauhemden aus der Bittermark an den Start. Thomas Christoph lief sowohl beim Crosslauf in Welver über 7 KM in 0:32:08 auf Platz 2 der M30 wie auch in Sythen, wo ein KM mehr zu absolvieren war. Dort benötigte er 0:32:38 für die Strecke. In Essen fand an 2 aufeinanderfolgenden Wochenenden die westdeutsche Waldlaufserie statt. Jörg-Peter Zöllner war gut aufgelegt und gewann an beiden Tagen die M65 in 0:45:10 bzw. 0:45:12 für die 9,6 KM. In Weiterlesen [...]

Scheckübergabe Neven-Subotic-Stiftung

Am Freitag wurde in der Dortmunder Runners Point Filiale der Spendenscheck an die Neven-Subotic-Stiftung übergeben. Wie immer sammelt der LT Bittermark bei seinem Weihnachtsruhrklippenlauf für einen guten Zweck. So auch im Dezember, als durch Spenden von Läufern und durch Buchverkäufe 620 € zusammen kamen. Großen Anteil daran hatten die Einkaufsgutscheine von Runners Point im Wert von 225 € sowie ein vom Verein gespendetes und durch den Einsatz einiger Bittermärker von Neven signiertes Weiterlesen [...]