„PSD Bank Citylauf Dortmund“

Deine Stadt. Dein Lauf. Deine Herausforderung.

Am 11. September 2016 ist es wieder soweit. Die Dortmunder Innenstadt wird zum Eldorado für Läuferinnen und Läufer aus unserer Region und darüber hinaus. Durch das erneut starke Engagement des Haupt- und Naming-Right-Sponsors, der PSD Bank Rhein-Ruhr eG, steht einer Weiterentwicklung des „PSD Bank Citylaufs Dortmund“ nichts im Wege.

„Der PSD Bank Citylauf in Dortmund hat großes Potenzial. Er kann auf eine langjährige sportliche Vergangenheit zurückblicken. Und wir freuen uns, dass wir diese Erfolgsgeschichte gemeinsam mit der LG Olympia Dortmund schon zum 2. Mal fortschreiben können.“, freut sich August-Wilhelm Albert (Vorstand der PSD Bank Rhein-Ruhr eG) auf die innovativen Neuerungen der Organisatoren.

Über einen so langen Zeitraum eine Laufveranstaltung zu etablieren zu denen die Teilnehmer nach wie vor voller Vorfreude in die Innenstadt reisen, macht die Verantwortlichen des Veranstalters, der LG Olympia Dortmund e.V., stolz.

„Hinzu kommt die Vorfreude auf die vielen fröhlichen Zuschauer am Streckenrand und die motivierten kleinen und großen Sportler. Ganz besonders freuen wir uns in diesem Jahr auf den Staffellauf und den Azubi-Cup, welche erstmalig durchgeführt werden.“, sagt der 1. Vorsitzende der LG Olympia Dortmund, Jörg Lennardt.

Um dem Namen „Citylauf“ gerechter zu werden, haben die Organisatoren neben dem Hauptsponsor wichtige Dortmunder Unternehmen, Organisationen und Persönlichkeiten verstärkt mit eingebunden (u.a. den Cityring Dortmund e.V., KARSTADT Sports, die Westfalenhallen Dortmund GmbH, etc.) und geben wirtschaftsrelevanten Themen, wie z.B. Fachkräftemangel, Inklusion und Integration, im Rahmen der Veranstaltung durch diverse Aktivitäten eine angemessene Plattform und somit die Aufmerksamkeit, die diesen Themen gerecht wird.

„Der „PSD Bank Citylauf Dortmund“ ist eine seit über drei Jahrzehnten durchgeführte Lauf-Veranstaltung, die das Image unserer Stadt als Sportstadt unterstreicht.“, betont Bürgermeisterin Birgit Jörder. „Mit großem Interesse verfolgen wir auch die Visionen und Pläne des Veranstalters, der LG Olympia Dortmund, gemeinsam mit der Umsetzungsagentur RUHRGEBIET DMC, gesellschaftlich hochrelevante Themen, wie z.B. Ausbildung, Inklusion und Integration in den „PSD Bank Citylauf Dortmund“ einzubinden. Besonders wichtig ist uns dabei hervorzuheben, dass alle Bürger, egal welcher ethnischen Herkunft, gleichermaßen bei den Läufen willkommen sind. Deshalb freut es mich persönlich sehr, dass dieses Jahr auch ein Nationen-Cup angeboten wird, welcher unser buntes Dortmund auch in den Läufen gut wiederspiegelt.“, erklärt Bürgermeisterin Birgit Jörder weiter.

Als Umsetzungsagentur und Ansprechpartner für die Planung und Organisation ist die RUHRGEBIET DMC nun im zweiten Jahr vom Veranstalter, der LG Olympia Dortmund, als Dienstleister beauftragt worden, den „PSD Bank Citylauf Dortmund“ weiter zu entwickeln. Sven Colin Preukschat und Folke Wölfer sind seit vielen Jahren in der Event-Branche tätig und dienen dem Veranstalter, sowie allen Sponsoren und Partnern, gemeinsam mit ihren Mitarbeitern Jennifer Kiehl, Nina Kiko und Maximilian Lennardt, als professionelle Ansprechpartner bei der Umsetzung der geplanten Aktivitäten im Rahmen des „PSD Bank Citylaufes Dortmund“.

Der neue Rundkurs macht den „PSD Bank Citylauf Dortmund“ attraktiver.
„Der neue Kurs ist etwa doppelt so lang, wie die alte Strecke“, erklärt Jochen Baumhof, der sportliche Leiter des „PSD Bank Citylaufs Dortmund“. Gelaufen wird über die Balkenstraße, Brauhausstraße, dann über den Hansaplatz, Silberstraße,

Potgasse, die lange Gerade des Westenhellweges durch die Fußgängerzone runter bis zum Ostenhellweg. Kurz vor dem Ostwall biegen die Läufer in die Gasse „Auf dem Brand“. Ab hier geht es leicht bergan. Über ein Stück Victoria- und Junggesellenstraße geht es über die breite Straße „Olpe“ wieder zum Friedensplatz.

Diese Runde ist genau 2.235 Meter lang und wird viermal gelaufen. Doch in der Summe ergibt dies nur 8.940 Meter. Es fehlt also noch ein guter Kilometer für glatte 10 km. Die fehlenden Meter werden vorneweg mit zwei zuschauerfreundlichen Einführungsrunden á 530 Meter gelaufen. Diese kleine Runde ist ein großes Rechteck, das über die Balkenstraße hinunter, zweimal rechts über die Brauhausstraße und Balkenstraße, wieder zum Ausgangspunkt führt.

Auch wenn bei großen Startfeldern die Schnellsten das Ende der Läuferschlange einholen könnten, wird es keine Probleme geben, weil die Balkenstraße mit Leitkegel geteilt wird. „Das neue Veranstaltungskonzept auf dem Friedensplatz, mit seiner zentralen Ausrichtung, garantiert den interessierten Besuchern des „PSD Bank Citylaufs Dortmund“ eine höhere Aufenthaltsqualität als in den vergangenen Jahren. Auf der großen Bühne, die mittig im nördlichen Bereich des Friedensplatzes positioniert ist, werden neben den Siegerehrungen auch zahlreiche kulturelle und musikalische Live-Auftritte angeboten, die die Besucher unterhalten werden.“, betont Folke Wölfer von der Umsetzungsagentur RUHRGEBIET DMC und ergänzt, dass das Rahmenprogramm auf dem Friedensplatz familienfreundlich gestaltet wird (u.a. mit Kinder-Animationen, kulinarischen Angeboten, Informationsständen der Sponsoren und Partner zu den Themen „Ausbildung“ und „Integration“, etc.).

 Ganz nach dem Motto „Deine Stadt. Dein Lauf. Deine Herausforderung.“

Mehr unter www.dortmunder-citylauf.de

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.