LT Bittermark beim 24-Stunden-Lauf

24hdortmund01Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit. Die Geschichte des 24-Stunden-Laufs im Stadion Rote Erde geht weiter. Mit neuem Sponsor, aber nach dem alten Konzept, durch Laufen Gutes zu tun.

Wenn am Freitag um 15.00 Uhr die ersten Läufer auf ihre Runden gehen, sind die Mitglieder des LT Bittermark dabei. Nicht nur auf der Laufbahn, als Helfer unterstützen sie ihren Partner BIG bei der Ausrichtung dieses für die Dortmunder Sportszene wichtigen Events rund um die Uhr.

Peter Kalina (Foto: Team Alcatraz)
Peter Kalina (Foto: Team Alcatraz)

Natürlich wird auch gelaufen. So ist der für seine Aktionen im Spendensammeln durch Laufen bekannte Peter Kalina auf der Bahn und will versuchen, in Vorbereitung auf den 100 Meilen langen „Berliner Mauerlauf“ 316,5 Runden = 126,6 KM zu laufen. Da die Bittermärker 24 Stunden lang immer mindestens einen Läufer auf der Bahn haben, hat ihr Kamerad Peter immer Unterhaltung bei seinem Lauf. Unterstützung erfährt er außer durch den Verein noch von den Firmen Toplak aus Herten und Frozen Bandit Yoghurt sowie von seinem Betreuer Max Manroth und seiner Frau Michaela.

Peter, der häufig mit seinem schwimmenden Partner Dominik Marzodko als Team Alcatraz auftritt, sammelt bei seinen weiteren Läufen in diesem Jahr Spenden für Dunkelziffer e.V. in Hamburg und das Kinderschutzzentrum Dortmund.

Mehr zum 24-Stunden-Lauf auf www.big-direkt.de/24h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.