LIDOMA IV

Am 30. Juni 2013, morgens um 9 Uhr, startete unser LIDOMA IV. Wir freuten uns darüber, dass 62 Gäste unserer Einladung gefolgt sind, darunter einige Vielstarter, aber ebenso auch zwei Marathondebütantinnen. 16 Runden mussten durch den Westpark um die Jahrhunderthalle Bochum herum gelaufen werden, um auf die Marathondistanz von 42,2 km zu kommen. Dazu kamen rund 540 Höhenmeter, die durch einige „Wellen“ und durch eine Brückenkonstruktion begründet waren, die ebenfalls 16-mal überwunden werden mussten.

Unsere Gäste machten sich pünktlich auf die erste Runde und liefen dann zuerst noch als lang gezogene „Läuferschlange“ über die Parkwege. Doch recht schnell zog sich das Feld auseinander und schon nach kurzer Zeit war die komplette Strecke mit LIDOMA-Gästen besetzt, die sich immer wieder überrundeten oder an manchen Stellen einfach nur begegneten. So verlor man nie den Kontakt zu den anderen Marathonis und gönnte sich immer wieder ein nettes Wort. Eben in erster Linie ein Erlebnismarathon in außergewöhnlicher Umgebung mit netten Leuten.

lidoma08Christof, unser „Dauersieger“, ließ es sich aber nicht nehmen und jagte diszipliniert wie gewohnt über die Piste. Er finishte in 2:59:33 Std. Daniela gewann die Damenwertung etwas entspannter mit einer Zeit von 3:57:14 Std. Tanja und Swetlana, unsere Debütantinnen, beendeten ihren ersten Marathon auf unserer ziemlich anspruchsvollen Strecke. Dazu kamen viele Marathonfinisher, die mit glücklichen Gesichtern die letzte Runde beendeten und von uns im Ziel empfangen wurden. Über jeden, der das Marathonziel erreichte, aber auch über jeden, der aus verschiedenen Gründen den Lauf vorher unterbrach, haben wir uns gefreut. Schön, dass ihr dabei wart.

lidoma06Wir möchten uns bei Sonja und Markus bedanken, die sich mal wieder einen Sonntag mit uns um die Ohren geschlagen haben. Bei den beiden „Motorrad-Rettern“ der Johanniter Unfallhilfe Dortmund, die für unsere Sicherheit gesorgt haben. Bei Tatjana, die Marion am Verpflegungsstand sehr unterstützt hat. Bei Claudia und Detlef, die wieder ganz außergewöhnliche Fotos „geknipst“ haben. Bei allen, die an der Strecke oder im Start-/Zielbereich gestanden und uns auf die eine oder andere Art geholfen und für gute Stimmung am Streckenrand gesorgt haben. Bei dem Team der Jahrhunderthalle, das uns gestattet hat, den LIDOMA IV überhaupt in dieser Form durchzuführen. Bei Jörg Pott, der uns die leckere Zielverpflegung zur Verfügung gestellt hat. Bei Sascha von der Firma Dextro, der uns immer einen guten Kurs macht. Beim ABZ-Hamm, das uns transporttechnisch unterstützt. Bei Christian für die professionelle Laufuhr. Bei unserem Kameramann Hans für die „Trailerei“. Beim TV Flerke für die Startnummern. Und nicht zuletzt bei unseren Laufgästen, die zum ersten oder bereits zum vierten Mal beim LIDOMA dabei waren. Ohne euch wäre der LIDOMA ziemlich langweilig 😉 DANKE!

Frank


 

 

Teilnehmerbericht von Wolfgang
Teilnehmerbericht von Tanja
Teilnehmerbericht von Daniela
Teilnehmerbericht von Cordula

 

 

Es ging 16 Runden durch den Westpark um die Jahrhunderthalle Bochum herum, pro Runde 2,64 km = 42,24 km.