LIDOMA I

Es ist Sonntag, 24. Juli 2011, es regnet und wir liegen auf der Couch. Wir haben die Beine hoch gelegt und ruhen uns aus vom gestrigen 10er in Rinkerode. Der LIDOMA I ist nun eine Woche her und wir haben unsere ganze Ausrüstung wieder gereinigt, weggepackt und aufgeräumt. In der letzten Woche haben wir oft an vergangenen Sonntag gedacht und unser Event erst mal richtig verdaut. Im März hatten wir unseren „kleinen“ Marathon auf unsere Webseite gestellt und bereits nach 2 Wochen waren wir „ausgebucht“. Ein paar verletzungs- oder gesundheitsbedingte Absagen kurz vor Schluss waren schon nach nur zwei Tagen wieder aufgefüllt. Diese unerwartet große Nachfrage und viele Vorschusslorbeeren haben uns ein wenig unter Druck gesetzt. Wir wollten eine perfekte Veranstaltung abliefern.

lidoma17
Als wir dann am LiDoMa-Tag morgens um 6 Uhr im Regen die Strecke markiert haben, waren wir etwas traurig. Bei aller Vorbereitung und Umsetzung guter Ideen haben wir schnell erkannt, dass einem das Wetter einen ordentlich dicken Strich durch die Rechnung machen kann. Aber… als die ersten Teilnehmer trotz des Wetters fröhlich am Startplatz erschienen, als unsere Crew gut gelaunt eintrudelte und dann schließlich das Wetter aufklarte, war alles einfach gut.

lidoma18Am Start herrschte eine ausgelassene, fröhliche Stimmung. Gut gelaunt gingen unsere Läuferinnen und Läufer pünktlich um 9 Uhr auf die Strecke und unsere Crew ging auf ihre Posten. Zum Verlauf des LIDOMAs gab es hier schon einige Berichte, daher werden wir dazu nicht mehr viel schreiben. Außer… es hat alles wunderbar funktioniert und alle Teilnehmer sind gesund ins Ziel gekommen.

Uns hat die Planung und Organisation unseres „kleinen“ Marathons sehr viel Spaß und Freude bereitet. Und die sehr vielen positiven Resonanzen und Rückmeldungen zeigen uns, dass ihr, liebe Teilnehmer, euch bei uns wohlgefühlt habt. Dafür möchten wir uns hier an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken. Wir scheinen auf einem guten Weg zu sein und werden diesen Weg weiter gehen. Viele von euch haben uns gebeten, euch bereits jetzt auf unsere Warteliste für den nächsten LIDOMA zu setzen. Ein paar Vorschläge haben wir von euch bekommen, die wir gerne überdenken. Auch dafür vielen Dank.

Wlidoma19ir bedanken uns bei Daniel, Claudia und Thomas, Margret, Michael, Joachim, Matthias, Torsten, Hans, Burkhard, Günter, Wolfgang, Dirk, Uwe, Helmut, Ingrid, Christian, Oliver, Michael, Günter, Horst, Alfred, Ludwig, Kirsten und Sebastian für ihr Vertrauen, bei Petra, Klaus, Sonja und Markus für ihre Hilfe und Unterstützung, bei Claudia und Detlef für wunderschöne, sehr emotionale Fotos, bei den Segelschulen an der Körbecker Promenade für die Bereitstellung von Wiese, Strom und Sanitäranlagen und bei Bürgermeister Hans Dicke und Herrn Burkhard Schulte von der Gemeinde Möhnesee für die Unterstützung im Vorfeld. Allen, die krankheitsbedingt nicht dabei sein konnten, wünschen wir eine gute Besserung und ganz viel Gesundheit.

Frank

 


 

Teilnehmerbericht von Wolfgang
Teilnehmerbericht von Thomas
Teilnehmerbericht von Hans

 

Die kleine Einführungsrunde
6 Runden um das Körbecker Becken
Soester Anzeiger vom 18. Juli 2011
Soester Anzeiger vom 14. Juli 2011