Der VIVAWEST Marathon als Jahreshöhepunkt

Lauffieber Dortmund bietet professionelle Vorbereitung zum VIVAWEST Halbmarathon bzw. Marathon am 21. Mai 2017

01. November 2016, Dortmund. Am 17. November wird sie starten, die professionelle Vorbereitung auf den VIVAWEST MARATHON und Halbmarathon im Herzen des Ruhrgebiets. Gelaufen wird am 21. Mai 2017. Lauffieber Dortmund bereitet ab sofort auf eben jenen Saisonhöhepunkt im Frühjahr des nächsten Jahres vor. Teilnehmen an der schweißtreibenden Vorbereitung kann fast jeder, der aktuell zumindest 60 Minuten am Stück laufen kann.

Wem das Ziel Halbmarathon oder Marathon aktuell noch ein Stück zu weit entfernt scheint, für den gibt es die Möglichkeit am 08. Januar 2017 mit dem vierten Anfängerkurs „Von Null auf Sechzig Minuten“ das Laufen zu erlernen, um dann beim 10 Kilometerlauf oder der Marathonstaffel dabei sein zu können. Für jeden Läufertyp ist demnach eine Distanz dabei.

Bei der Firmenstaffel teilen sich vier Läufer oder Läuferinnen die Marathondistanz über 42,195 Kilometer. Gelaufen werden Teilstücke von 5,4 bis zu 15 Kilometer: dieses Ziel kann mit ausreichend Training wirklich jeder erreichen, wie der gerade zu Ende gehende gezeigt hat.

Hier haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen über einen Zeitraum von zehn Wochen regelmäßig trainiert. Das erste Training bestand noch im Wechsel aus Laufabschnitten und Gehpausen. einigen Trainingsempfehlungen, welche als Hausaufgabe durchgeführt wurden, können alle 60 Minuten am Stück laufen. Dies entspricht im Fall des aktuellen Kurses eine Distanz von acht Kilometer und mehr.

Wie man an diesem Beispiel sieht: wirklich jeder kann das Laufen lernen. Wer bereits 60 Minuten und mehr am Stück laufen kann, für den eignet sich die individuelle Vorbereitung auf den halben oder ganzen Marathon. Das Trainingspaket „Vorbereitung auf den Köln Marathon“ beinhaltet eine ausführliche Anamnese (39 Euro), einen Laufband Stufentest mit Laktatmessung (119 Euro), einen individuellen Trainingsplan von Beginn der Buchung bis zum Wettkampftag (aktuell 16 Wochen zu je 13 Euro) mit anschließender Empfehlung zur Regeneration (19 Euro) sowie ein Funktionsshirt (15 Euro). Dies entspricht einer Einzelbuchung von 400 Euro. Aktuell liegt das Vorbereitungspaket bei 199 Euro. Natürlich kann dieses Paket auch abgestimmt auf einen anderen Wettkampf im September oder Oktober gebucht werden.

Lauffieber Dortmund lehrt und trainiert nach der Laufcampusmethode und ist angeschlossen an das Laufcampus Trainernetzwerk mit über 150 Lauftrainern, das größte Netzwerk an selbstständigen und nicht vereinsgebundenen Lauftrainern in Deutschland. Andreas Butz, Gründer von Laufcampus aus dem Rheinland, gilt nicht nur als Experte und Autor zahlreicher Laufbücher, sondern auch als der „Bundestrainer der Hobbyläufer“ (Fit for Fun). Er hat bereits viele Lauftrainer in seiner Laufcampus-Methode ausgebildet, so auch Helmut Bezani aus Dortmund.

Fast überall findet man einen begeisterten Laufprofi, der als Trainer sein Wissen Personaltrainer im Einzelcoaching oder in Laufkursen weitergibt. In unserer Region ist das Helmut Bezani, der an der Laufcampus Trainerakademie seinen Lauftrainerschein und die Weiterbildungen in Trainingsplanung und Leistungsdiagnostik gemacht hat.

In diesem Jahr haben wir bereits zwei erfolgreiche Anfängerkurse absolviert, ein dritter folgt im Juli. Für Anfänger also die ideale Gelegenheit mit des Deutschen liebsten Hobby, dem Laufen, zu beginnen. Für Fortgeschrittene und ambitionierte Läufer bieten sich der fortgeschrittene Laufkurs oder die sechs bzw. zwölf monatige Mitgliedschaft an. Für Paare gibt es besondere Konditionen, welche aktuell in Planung sind. Bei letzterer können die Mitglieder an jeder angebotenen Trainingseinheit teilnehmen und am wachsenden Gemeinschaftsgefühl teilhaben. Zuletzt wurde dieses WIR-Gefühl beim 22. Dortmunder Friedenslauf am Pfingstmontag bewiesen, als neben elf Einzelstartern ein Großteil der „Nichtstarter“ als Zuschauer und Motivationsspender angefeuert haben.

Alles weitere und vieles mehr erfahrt Ihr auf: www.lauffieber-dortmund.de

 

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.